Pandora Radio überall

Pandora ist für mich persönlich das beste personalisierte Internetradio. Leider läuft der Dienst aus lizenzrechtlichen Gründen in Deutschland nicht so ohne Weiteres. Am Rechner zu Hause nutze ich ihn mit dem kostenlosen Hotspot Shield als Google Chrome-Plugin, welches Pandora.com „erzählt“, dass ich in den Vereinigten Staaten sitze und deshalb auf die Website zugreifen darf.

Um auch beim Training nicht immer die gleichen Titel von der Handyspeicherkarte hören zu müssen gibt es Pandora-Radio als App, natürlich auch hier mit den gleichen Einschränkungen wie oben. Nach einigen Umwegen habe ich die passende Konstellation für ungehinderten Hörgenuss gefunden.

Ein Hinweis vorab: Beim Outdoortraining läufts natürlich nur mit einem Mobilfunktarif, der ein entsprechend hohes Datenvolumen anbietet. Pro Stunde muss man mit 50MB Traffic für den Musikstream rechnen, das wäre bei drei Trainings pro Woche à eine Stunde schon 600MB alleine für das Internetradio. Ich habe einen Tarif mit 1GB Datenvolumen, da komme ich gerade so hin.

Vorher muss aber noch mittels einer VPN-App die Ländersperre umgangen werden. Hotspot-Shield gibt es auch als Android-App, aber anders als in der Desktopversion ist die virtuelle Standortwahl (in unserem Fall USA) nur in der Bezahlversion für 30$ pro Jahr möglich.

Eine kostenlose und sehr gut funktionierende Alternative ist die App Cloud-VPN. Der US-Server ist bisher immer erreichbar und das Streaming funktioniert draußen und selbst im Fitnessstudiokeller ohne Probleme. Zuhause nutze ich mein WLAN um Traffic zu sparen. Dann sind aber nicht die Kopfhörer sondern die Hi-Fi-Anlage mit den dicken Boxen via Bluetooth angeschlossen.

App-LINKS auf Google Play: