19.02.2011: meine 1. Lauf nach langer Zeit

Heute morgen bin ich mal wieder ne halbe Stunde unterwegs gewesen. Meine Knieverletzung scheint auskuriert zu sein, zumindest haben mir die 5 km keine Probleme bereitet. Die letzten Wochen habe ich mich im Studio fit gemacht, Muskelaufbau und ein wenig Ausdauer. Aber auf dem Laufband will keine rechte Freude aufkommen, so dass ich es kaum erwarten konnte wieder in der freien Natur unterwegs zu sein. Ich werde mich langsam wieder steigern und vielleicht bin ich bis Juni wieder soweit um beim Duisburg-Marathon mitlaufen zu können.

Seit ein paar Tagen habe ich ein neues Spielzeug: Ein Smartphone, das Nokia 5230. Den iPhone-Hype mache ich bewusst nicht mit und vom Preis-Leistungsverhältnis finde ich das Nokia sehr gut.

Nokia 5230

Was hat das Nokia nun mit dem Laufen zu tun? Es hat ein GPS integriert und damit kann ich also sehr gut meine gelaufenen Strecken dokumentieren. Es gibt diverse Apps im Store von Nokia, auch kostenlos, die auf das Tracen von Sportrouten ausgelegt sind. Ich habe mich für das Endomondo-Programm entschieden. Zum einen weil es auch in deutsch daherkommt und zum anderen weil man auf der Website die Bewegungen der Sportler live auf der Karte mitverfolgen kann. So weiss meine Liebste immer, wo ich mich gerade befinde;-)

Hier meine Strecke von heute, die das Programm aufgezeichnet hat:

Bisher habe ich meine Läufe ja mit dem Nike iPod-Kit aufgezeichnet und ich habe mich noch nicht entschieden, ob ich das fortsetzen werde. Die GPS-Aufzeichnung  ist natürlich wesentlich genauer als der Sensor von Nike und außerdem habe ich keine Lust das Handy und den iPod mitzuschleppen. Musik kann auch das Nokia abspielen, meine Läufe kann  ich dann auf der Website von Endomondo auswerten (wenn auch nicht so stylisch). Leider scheint es kein Plugin für WordPress zu geben, so dass ich wohl auf die Statistik in der rechten Spalte verzichten muss. Aber ich finde sicher noch eine Lösung, notfalls muss ich selbst was basteln…

1.Test mit Nokia 5230