Kategorien
2021 Lauf-Chronik

Crosstraining 05-2021

Cross-Skating, Laufen mit Hund, HIIT und VR-Fitness-Apps

Im Mai habe ich neben der Hauptsportart Cross-Skating auch wieder ein paar Laufeinheiten mit Hündin Tilda angefangen. 323 Kilometer setzen sich aus 281km Skating (13 Trainings) und 42km Lauftraining (4Trainings) zusammen.

Mein Schwerpunkt war und ist ganz klar das Cardiotraining. Doch in Zukunft will ich wieder mehr das Krafttraining integrieren. Denn auch wenn das Cross-Skaten (im Gegensatz zum Lauftraining) den ganzen Körper beansprucht ist es nicht für den Muskelaufbau geeignet. Als sanften Einstieg habe ich mich für das Intervalltraining entschieden. Aktuell auch unter dem Begriff HIIT (hochintensives Intervalltraining) bekannt. HIIT kann man mit allen Sportarten anwenden, ich beschränke mich zum Anfang „nur“ auf Übungen mit dem eigenen Körpergewicht. Das Workout findet natürlich allein zu Hause statt. Um möglichst wenig falsch zu machen habe ich diverse HIIT-Apps getestet und bin letztendlich bei DownDog HIIT hängen geblieben. Nach einer 30-tägigen Testphase fallen leider auch da monatliche Gebühren an. Die Ansagen sind auf Englisch, Texte eingedeutscht. Mir gefällt, das ich Dauer, Intensität, Muskelgruppen und Pausen nach Gusto einstellen aber auch vorbereitete Workouts schnell auswählen kann. Zum Beispiel „Ganzkörperworkout ohne Sprünge“. Wegen der Nachbarn;-) Jede Übung wird während des gesamten Workouts als HD-Video gezeigt, so dass man Ausführungfehler schnell korrigieren kann. Damit ich mir nicht den Hals verrenken muss streame ich das Ganze via Chromecast auf den großen Fernseher im Wohnzimmer.

Inzwischen nehme ich die App sogar für ein kurzes Aufwärmen vor dem Laufen und Skaten.

Ab und an, also nicht regelmäßig setze ich mir die VR-Brille auf und spiele ’ne Rund FitXR. Neben der Sportart Boxen und Tanzen ist nun das HIIT-Studio neu dazugekommen. Das ist schon sehr motivierend, aber schon nach ein paar Minuten schwitze ich extrem unter der Brille und das hält mich von der regelmäßigen Nutzung ab. Wie übrigens bei allen VR-Fitness-Spielen. Vielleicht gewöhne ich mich irgendwann daran…?