Online Laufschuh-Berater angetestet

Bis auf Lebensmittel kaufe ich ja inzwischen fast alles online. Ohne Parkplatzsuche und Zeitdruck kann man in Ruhe die Preise und den Service der verschiedenen Anbieter vergleichen… Eine Ausnahme gibt gab es noch: Schuhe! Vor allem die Laufschuhe müssen 100%-ig passen und daher sollte jeder Läufer eine ausführliche Beratung mit Laufbandanalyse wenigstens einmal gemacht haben.

Als normalgewichtiger Neutralläufer habe ich die Qual der Wahl unter vielen Laufschuhmodellen. Und trotz Analyse und Beratung vor Ort habe ich mich über so manchen Fehlkauf geärgert. Beim Adidas zum Beispiel ist es die Fersenkappe und beim Asics die Geldämpfung die nach einiger Zeit Probleme verursachten.

Also warum nicht auch die Laufschuhe online bestellen? Nun gibt es leider inzwischen eine so unüberschaubar große Anzahl von Modellen, dass man entweder ganz genau wissen muss welches Modell man nimmt oder man vergleicht mühselig alle Eckdaten, liest Erfahrungsberichte usw… Oder man nutzt eben einem virtuellen Laufschuh-Berater.

Folgenden Kriterien waren mir beim Test wichtig:

  1. herstellerunabhängig
  2. intuitiv bedienbar
  3. übersichtliche Präsentation der Ergebnisse
  4. nachträgliche Anpassung der vorher eingegebenen Parameter

Und diese Laufschuh-Berater habe ich getestet:

  1. rp-webRunnerspoint Laufschuhberater: Fast wäre er rausgeflogen aus dem Test, weil mein Firefox den Start des Tools wegen einer Sicherheitswarnung verweigert. Im Internet Explorer konnte ich ihn dann doch noch testen. Punkt 1 bis 3 aus der Liste oben sind erfüllt, super! Nach 8 Abfragen war ich am Ziel und bekam für jeden Einsatzzweck (Training, Trial, Wettkampf und Minimalistic) die passenden Schuhe mit Bild und Link zum Produkt präsentiert. Aber: Wenn ich einen Schuh für weitere Infos anklicke und dann wieder zurück zu meinem Analysebericht gehe stehe ich wieder am Anfang und müsste alle Parameter wieder neu eingeben. Das geht gar nicht, wie dieses Tool Testsieger werden konnte ist mir ein Rätsel. Punkt 4 wurde damit nicht erfüllt…

  2. sportcheck-webSportscheck Laufschuh-Berater: Auch hier komme ich nach 8 Abfragen zu meiner Schuhempfehlung. Das Ganze ist sehr übersichtlich und intuitiv bedienbar. Hier hat man den entscheidenden Vorteil, dass das Ergebnis jederzeit verfeinert werden kann. Zum Beispiel durch die Festlegung einer Preisspanne oder die Herstellerauswahl. Gut durchdacht sind auch die Auswahl weiterer Features wie wasserabweisende Eigenschaften. Da hätte ich in der Vergangenheit auf der Suche nach passenden GTX-Schuhen viel Zeit sparen können. Alle Parameter sind auch nachträglich mit ein paar Klicks anpassbar und wirken sich direkt auf die Schuhempfehlung aus. Hier sind alle 4 Punkte voll erfüllt, gefällt mir sehr gut…

  3. sportarena-webNicht ganz so übersichtlich, aber trotzdem noch gut ist meiner Meinung nach der Sportarena Laufschuh-Berater: Hier komme ich mit 11 Klicks an’s Ziel, wobei einige Abfragen etwas verwirrend sind. Meine Parameter kann ich nachträglich ändern, aber es sind immer viele Klicks notwendig. Weitere Filter sind lediglich ein Sortierung nach Preis.
    Sehr gut: Wenn ich einen empfohlenen Schuh anwähle und dann wieder zurück will sind meine Eingaben noch da!


  4. achilles-webAchilles‘ Schuh-Berater: Minimalistisch und dadurch sehr übersichtlich ohne Erklärung zu den Fragen klicke ich mich schnell an’s Ziel. Interessant ist hier die Fragen nach Schmerzen und schmerzbedingten Wettkampfpausen. Beim Klick auf einen empfohlenen Laufschuh wird man in einem neuen Browserfenster zum Onlineshop  Joggingpoint.de weitergeleitet, ich kann also jederzeit wieder zu meiner Analyse zurück. Nicht optimal gelöst, aber okay. Der Onlineshop von Jogging-Point verwendet übrigens den gleichen Schuhberater, nur mit weniger Fragen.

Fazit:
Mein Favorit ist der Sportscheck Laufschuh-Berater, gefolgt vom Sportarena Onlinetool. Schlusslicht meines Tests ist die Lösung von Runnerspoint.

Es gibt bestimmt noch zahlreiche weitere Online-Laufberater, schreibt doch eure Erfahrungen bitte unten in die Kommentare…