Okt. 2015 | 193km | 16,9h | 19TE

Diesen Monat haben die langen Läufe gefehlt, teils aus Zeitgründen aber vor allem wegen dem noch nicht ganz auskurierten Fußproblem rechts. Nachdem in der Ferse nun gar keine Beschwerden mehr sind haben sich die Überlastungserscheinungen auf den Mittelfuß verlagert. Ich verdächtige die Zehenschuhe, mit denen man ja ein ganz anderes Abrollverhalten hat. Einmal pro Woche 10km in den Zehenschuhen ist ok, aber 2 Mal war dann offenbar einmal zuviel. Vor allem, weil meine Laufstrecken oft entlang der Straßen führen. Mit dem Auto zur Laufstrecke zu fahren ist nicht mein Ding.

Trotzdem gestalten sich die Trainings momentan recht abwechslungsreich. 1x pro Woche sind meine Frau mit Fahrrad und unsere Hündin dabei. Da wird das Tempo oft gewechselt, weil wir uns ein wenig auf den Vierbeiner einstellen müssen. Einmal pro Woche laufe ich mit kleinen Handgewichten für eine Stunde, damit auch der Oberkörper ein wenig trainiert wird. Und ab und an laufe ich eine Strecke mit ein paar künstlichen Hügeln (echte gibt es hier kaum, aber z.B. ehemalige Halden).

Inzwischen bin ich wieder auf eine andere Laufapp zum Erfassen meiner Trainings umgestiegen. Der bisher genutzte Jog-Tracker hatte doch ein paar nervige Nachteile: Zum einen musste ich die Musik immer extra starten und separat beenden, was leider auch bedeutete, dass während der Ansagen zu Strecke und Zeit die Musik nicht ausgeblendet wurde und daher schlecht zu verstehen war. Und da ich im September auf ein neueres und damit größeres und leistungsfähigeres Smartphone umgestiegen bin hatte ich mal wieder Lust auf eine komfortablere App. Ich bin wieder zurückgekehrt zu Nike+, meiner allerersten Laufapp, damals hatte ich noch ein Nokia… Vielleicht kommt damnächst mal wieder ein Test mit einem Vergleich zu damals?
nike+-okt15