Juni 2016 | 24,2 Stunden Crosstraining

Diesen Monat bin ich zwar auch nur an 9 Tagen gelaufen, konnte aber 30km mehr zurücklegen als im Mai. Geht doch! Bei 10km bzw. nach 60 Minuten war meistens Schluss, der linke Vorderfuß ist immer noch nicht schmerzfrei. Am letzten Tag des Monats wollte ich es nun wissen und bin fast 19 km gelaufen.

best-running-tinozi-06-2016

Also, eine Verbesserung ist in Sicht und ich hoffe, dass meine Probleme des letzten halben Jahres nun endlich bald vergessen sind.

Trotzdem möchte ich die übrigen Sportarten weiter ausführen, soweit es die Zeit zulässt. Für das Training im Studio muss ich mindestens die doppelte Zeit einplanen. Meistens geht für An- und Abfahrt eine halbe Stunde drauf, das eigentliche Krafttraining dauert inkl. Warmup eine Stunde und wenn es die Zeit erlaubt hänge ich noch ne Stunde Cardiotraining hinten dran. Diese 2,5 Stunden knappse ich mir vom Schlaf ab. Morgens zwischen 4-6 Uhr ist für mich optimal, unter anderem weil dann die Autobahn und das Studio quasi leer sind. Auch die Temperaturen sind im Sommer noch angenehm. Außerdem habe ich nach abendlichen Trainingseinheiten immer Einschlafprobleme.

uhrzeit-crosstraining

Mit dem ganzheitlichen Training werde ich Laufverletzungen vorbeugen oder zumindest reduzieren können. Ich trainiere aber nicht nur die Waden und Beine sondern alles eben.

Und als weitere Maßnahme für ein unbeschwertes Läuferleben werde ich in Kürze noch mal eine umfassende Lauf(band)analyse beim Orthopäden durchführen lassen. Inzwischen kann ich mich ja wieder schmerzfrei barfuß bewegen…


Hier die Übersicht der Trainings mit Gesamtzeit pro Monat und Anzahl der Trainingseinheiten. Beim Rudern und Running natürlich mit der zurückgelegten Entfernung:

  • Rudern: 20km/ 1,50h / 3TE
  • Spinning: –/ 3,5 h / 4TE
  • Krafttraining: –/ 11 h / 10 TE
  • Running:  106 km / 8,2 h / 9TE