Nov. ’18: 13TE Cross-Skating

Trainings 11-2018
Trainingsverlauf 11-2018

Seit jeher bin ich lieber morgens vor dem Frühstück sportlich aktiv. Mein Lauftraining habe ich so auch im Winter mit entsprechender Beleuchtung ohne Einschränkung ausüben können. Beim Cross-Skating ist das prinzipiell auch kein Problem, aber mit feuchtem Laub und Matsch auf der Strecke ist die Sturzgefahr ungleich höher als wenn man zu Fuß unterwegs ist. Außerdem macht es bei Temperaturen im einstelligen Bereich nicht wirklich Spaß, mit dem Fahrrad und der Cross-Skate-Ausrüstung zur Trainingsstrecke zu fahren und danach verschwitzt wieder zurück.

Zumindest am Sonntag, wenn wenig Verkehr auf den Straßen unterwegs ist, starte ich deshalb direkt vor der Haustür. So schaffe ich auch in überschaubarer Zeit über 20km und bin trotzdem zum Frühstück zurück;)

Unter der Woche ist meistens nur 1 Stunde Training drin, dafür packe ich die Ausrüstung ins Auto und fahre zum Landschaftspark Nord. Aufgrund dieser Vorsichtsmaßnahmen ist mir bisher eine Erkältung erspart geblieben.

Ein Problem im Hinblick auf den nahenden Silvesterurlaub in Frankreich gab es aber noch: Wo packe ich die 180cm langen Stöcke hin, wenn es vollbepackt los geht? Carbonstöcke sind recht empfindlich gegen Querkräfte. Wenn ich die Stöcke also nicht aufs Dach schnallen will kommen nur zerlegbare Exemplare in Frage. Da gibt es meines Wissens nach nur den One4Tour von Skike (früher Traveller), der mit seinen 73cm im zerlegten Zustand sehr gut transportabel ist. Außerdem ist er von 145 bis 175cm in der Länge variierbar. Wenn da nicht die ungeliebten Skike-Schlaufen wären. Ich bin ja auf das Leki-System umgestiegen und nach wie vor begeistert. Also habe ich nochmal investiert und Leki-Stockgriffe mit 14mm Durchmesser gekauft. Die alten Stockgriffe lassen sich ohne Gewalt durch das 5-minütige heißen Wasserbad im Wasserkocher abziehen und wenn man schnell ist kann man die neuen Griffe ohne neue Verklebung draufschieben. Die an den Stockenden haftende Menge Heißkleber reicht für die neuen Griffe vollkommen aus.

Leider sind die Stockgriffe mit Korkbeschichtung recht empfindlich gegen Abschürfungen bei Stürzen. Ein günstige und schnelle Lösung ist hier das Überkleben mit Basic-Griffband aus dem Tennis-/ Squashbereich.

Zu meinen Sommerhandschuhen mit integrierter Leki-Schlaufe ist nun noch die langfingrige Variante für kältere Tage hinzugekommen. Mit dem Schnellverschluss-System kann ich die Kraftübertragung auf den Stock regulieren und auch das Smartphone lässt sich weiterhin bedienen mit Zeigefinger und Daumen.

Nun bin ich gut gerüstet, der Urlaub kann kommen!!!