Kategorien
2019 Lauf-Chronik

Cross-Skating September 2019

Zeitmangel, Knöchelproblem Teil 2

Zwölf Trainingseinheiten im Monat sind definitiv zu wenig, vor allem wenn auch noch die Distanzen kürzer als sonst sind.
Woran liegt’s? Zum einen daran, dass mein Lieblingsrolltag Sonntag wegen einiger Termine ausfallen musste. Der nächste Grund ist, dass ich unter der Woche immer nach der Gassirunde mit den Hunden losrolle, aber besagte Runde erst bei Tageslicht beginnt. Im Sommer kein Problem, spätestens 7 Uhr war ich mit den Hunden zurück und hatte dann 2-3 Stunden zum Cross-Skaten. Im September ist es keine Seltenheit, dass ich erst von 9-11 Uhr trainieren kann, was trotz Selbstständigkeit zeitlich nicht immer möglich ist. Der 3. Grund sind meine Schmerzen am rechten Innenknöchel bei Fahrten ab dem 15. km. Trotz diverser Anpassungen an meinen Boots habe ich das Problem noch nicht in den Griff bekommen. Da das bei beiden Skates mit den fest montierten Schuhen auftritt werde ich …
A: …eine Senkfußstütze in den rechten Skateschuh einkleben um ein Abknicken des Fußes nach innen zu verhindern und wenn das nicht hilft…
B: …testweise die SRB-Cross-Skates wieder mit dem originalen Schuhbefestigungssystem mit Klett und Ratschen umrüsten und meine normalen Alltagsschuhe verwenden. Damit stehe ich zwar nicht mehr so stabil auf den Skates, aber wenn die Schmerzen am Knöchel damit weg wären würde ich es in Kauf nehmen.

Im Oktober werde ich wieder ein paar Laufeinheiten absolvieren, da wir für eine Woche im Urlaub in Frankreich sind. Dort ist die Umgebung nicht gerade ideal für den Rollsport und ich freue mich auch mal wieder im Sand am Meer bzw. der Nordsee entlang zu laufen.