Wintertraining Jan.19

Im Januar hat sich gezeigt, dass es Wetterbedingungen gibt, bei denen man sich nicht auf die Skates stellen möchte und sollte. Nicht weil ich ein Schönwettersportler wäre, sondern der Sicherheit wegen. Hart gefrorene Wege sind ja kein Problem, aber auf einer vereiste Strecke mit Schneeresten rollt es sich nun mal nicht gut bis überhaupt nicht.

Hier wieder der Vergleich zum Lauftraining. Da musste ich mir kaum Gedanken um die Bodenbeschaffenheit machen und konnte regelmäßiger trainieren. Auch die Sturzgefahr beim Laufen ist sehr viel geringer.

Wichtiger noch als beim Laufen ist beim Cross-Skating die Technik, und ich merke, wie ich nach einer Woche Trainingspause anfangs wieder sehr unsicher auf den Skates stehe. Die 12 Trainingseinheiten diesen Monat waren einfach zu wenig. Trotz der insgesamt 800 zurückgelegten Kilometer bin ich also noch sehr wackelig unterwegs, was mich manchmal ziemlich frustet. Scheinbar bin ich kein Naturtalent für Balance-Sportarten.

Meine aktuelle „Hardware“ ist der Powerslide XC Trainer. Mein erstes Modell mit fest montierten Schuh. Da ich durch das Laufen in Barfußschuhen meinen ziemlich breiten Fuß nicht wieder unnötig einengen wollte war die Größe 46 anstatt der 44 genau die richtige Wahl.
Der Unterschied zum Cross-Skate ohne vormontierten Schuh ist spürbar, da wackelt nichts, ich fühle mich sicherer. Ein Nachteil ist, wenn ich unterwegs die Skates ausziehen muss (Treppen, Schotter, Reifenpanne) muss ich auf Socken weiter. Oder ich nehme meine platzsparenden Neoprenschuhe mit.

Apropos Sicherheit: Die Bremse (ja, nur eine) ist der Nachteil dieses Modells. Erstens bin ich beidseitiges Bremsen gewohnt und die Bauart mit dem Gummistempel, der auf das Rad drückt ist auch nicht optimal und bei Nässe kann man kaum vernünftig bremsen. Also habe ich kurzerhand die Bremsen meiner SRB an die Powerslide gebaut. Und da ich schon mal dabei war, meine SRB als Ersatzteillager zu nutzen habe ich auch gleich deren Alufelgen an die XC Trainer adaptiert.

Fazit: Häufiger trainieren um die Rolltechnik zu verbessern und damit notwendige Sicherheit zu bekommen. Außerdem werde ich mich durch die gezielte Suche nach geeigneten Strecken besser motivieren.
Auch dieses Video zum Beispiel motiviert mich immer wieder.