1.Lauf nach 7 Wochen

So, jetzt geht es wieder weiter mit meinem Lauftagebuch. Gestern hatte ich nach 7 Wochen Laufabstinenz wieder meine ersten Runden im benachbarten Stadtpark gedreht. Und ich habe es genossen, endlich wieder in freier Natur vor sich hin zu traben. Kein Vergleich mit dem Laufband im Studio. Ich wollte es nicht gleich wieder übertreiben und habe nach 1 Stunde den Lauf beendet. Sehr anstrengend war es nicht und auch wenn ich das Gefühl hatte, langsam unterwegs zu sein, sagte mein Sensor einen Schnitt von 4,46 min/km. Bei diesem Lauf habe ich erstmalig den RunAway Universaladapter für den Nike Plus Sensor getestet und für gut befunden. Kommende Woche geht es wieder regelmäßig weiter.

Samstagslauf
Durch die Zwangspause werde ich mein Ziel, dieses Jahr 2000 km zu laufen auf keinen Fall schaffen, derzeit bin ich gerade mal bei knapp 1000 km. Aber egal, dann eben nächstes Jahr…Im Wettbewerb bin ich von Platz 50 auf den 175. gerutscht (von 500 Teilnehmern). Aber diese Wettbewerbe sollte man auch nicht überbewerten. So frage ich mich z.B., was die Erstplatzierten dazu veranlasst, an so einem Wettbewerb teilzunehmen, wenn sie das ausgeschriebene Ziel schon nach 3 Monaten erreicht haben. Profilneurose? Ich lauf doch auch nicht beim Bambinilauf mit, nur um dann sagen zu können: „Ich bin so toll, ich war der 1.“ Mag sein, dass es Läufer gibt, die jeden Monat knapp 1000 km runterspulen, aber ich tippe eher auf ein Läuferteam, welches sich den Sensor „teilt“.

Challenge-Platzierung

Leider gibt es bei Nike Plus keine Möglichkeit, an Wettbewerben nach Zeit teilzunehmen. Alles dreht sich um die Kilometer. Also zum Beispiel könnte eine Challenge heißen: „Ich will 2010 insgesamt 180 Stunden trainieren.“ Oder auch vorstellbar die Anzahl der Trainings als Ziel zu nehmen: „Ich will 2010 150 Mal trainieren.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.