08-2013: 241km weiter und neue Laufschuhe

08_2013_kalenderIm August bin ich bei nur 23 Trainingseinheiten 20km weiter als im Vormonat gelaufen (25 Trainings).
Vielen Dank an unsere Hündin Smilla, die für einen zusätzlichen Lauf pro Woche sorgt. Sonntag ist leider der einzige Tag der Woche, an dem wir a.) Zeit haben und b.) morgens wenig Leute unterwegs sind. Anfang des Jahres habe ich im Monat 100 Kilometer weniger geschafft, wer hätte das gedacht…Wie man im Kalender sieht pausiere ich meistens 2 Tage pro Woche, was nach 3 Tagen mit je einer TE auch dringend notwendig ist. Außerdem habe ich festgestellt, dass es mir bei mehr als einem Tag Pause sehr schwer fällt wieder den richtigen Rhythmus zu finden.

Es war mal wieder soweit meine Laufschuhe auszuwechseln. Meine Lieblingsschuhe, die Nike-Free haben weit über 1000km auf den Sohlen und auch den leichten Nike Lunaracer sieht man ihr Rentenalter an.

nike_lunaracer_rente

Die Micoach-App hat einen praktischen Schuhprotokollator, nach jedem Lauf gebe ich vor der Synchronisation eine Wertung ab und wähle den Schuh aus, mit dem ich das Training gelaufen bin. Durch diese Verknüpfung wird die Laufleistung hochgezählt.

So, wie gesagt, neue Schuhe mussten her. Laufschuhe sind so ziemlich das einzige, was ich nicht online bestelle (außer Lebensmittel natürlich). Also ab in’s Centro Oberhausen zur Filiale mit dem türkisfarbenen R. Mit der Beratung dort war ich immer zufrieden und man konnte in Ruhe auf dem Laufband testen… Aber oh Schreck, im Vergleich zum letzten Jahr wurde der Laden sowohl räumlich als auch kundendienstlich auf ein Mindestmaß abgespeckt. Ein kurzer Abriss des Dramas: Keine Kunden, zwei gelangweilte „Verkäufer“, ein trostloser „Verkaufsraum“, keine Sonderangebote, Auslaufmodelle oder sonst irgendein Anreiz, dort zu verweilen. Entsprechend kurz war auch mein Besuch. Ich hatte nicht mal Lust den hochgelobten Adidas Boost anzuprobieren, einfach grausig…
Also doch Internetkauf? Auf dem Rückweg kam ich am Schuhdiscounter mit dem grünen D vorbei und was blinkt mir im Schaufenster entgegen? Eine Vielzahl von Nike-Laufschuhen, von denen ich zwar noch nichts gehört habe aber dafür auch nur halb bis viertel so teuer. Anprobieren kostet ja nix dachte ich und ging rein. Natürlich war mir klar, dass ich von den Verkäuferinnen keinerlei Infos zu den Modellen bekomme und ich bei meiner Anprobe auf mein Bauchgefühl hören muss. Nach langen hin und her habe ich mich dann für einen Nike Flex Experience RN2 in Neongrün entschieden.

nike_flex_experienceMan findet dazu keine Testberichte im Netz aber ich vielleicht demnächst bei mir. Dreimal bin ich schon damit gelaufen und bisher zufrieden. Kein Aha-Erlebnis wie bei den Free’s aber sie tun es ohne das mir die Füße einschlafen wie bei den Asics Gel Trail Lahar GTX. Und das für knapp 60€…

Die 1. Maßnahme bei neuen Laufschuhen ist immer der Kauf von Gummischnürsenkeln (Flexy-Lock-Lace Schnellschnürsystem, Triathlon-Schnürsystem). Einmal ausgetauscht und eingestellt hat man nie wieder Sorgen mit einer zu festen oder zu lockeren oder sogar sich auflösenden Schnürung.
.